Artikel-Schlagworte: „Social Web“

Facebook: Schon lange nichts mehr von „Peter oder Claudia“ gehört…?

Wenn Ihr Euch fragt, wieso Ihr schon lange nichts mehr von Euren Facebook- Freunden Peter oder Claudia gehört habt, dann hat das vielleicht den folgenden Hintergrund.

Seit dem „neuen Facebook“ gibt es eine Einstellung die „per default“ so eingestellt ist, das Ihr nur Beiträge von Freunden zu sehen bekommt, mit denen Ihr kürzlich interagiert habt.

Das lässt sich auch wieder umstellen. Im Newsfeed ganz nach unten scrollen, dort findet Ihr diese Meldung.

fb 001

Wenn Ihr dann auf Optionen bearbeiten klinkt, habt Ihr die Möglichkeit wieder alle Freunde und Seiten auszuwählen.

fb 002

Ab jetzt sollten wieder Beiträge von allen Freunden und Seiten angezeigt werden.

»crosslinked«

Ein Backup des eigenen Facebook Profils

Neuerdings lässt sich ein Backup aller (eigenen) Daten bei Facebook gespeicherten Daten anlegen!

fb download 01

In den „Konto Einstellungen“ lässt sich das Backup in Auftrag geben, kurze Zeit später habe ich per E- Mail die Info erhalten das mein Backup ready ist und herunterladen werden kann.

fb download 02

Das Backup beinhaltet das gesamte Profil, also:

  • Die eigenen Fotos
  • Die eigenen Videos
  • Alles was auf der Pinwand gepostet wurde
  • Die Namen aller Freunde
  • Die Notizen
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten

Alles ist in Format html und kann somit mit dem Browser angeschaut werden.

Sehr Interessant ist zum Beispiel der erste „Post“ den ich (vor Jahren) auf meiner Pinwand veröffentlicht habe, oder die Veranstaltungen an denen ich im Jahre 2008 teilgenommen habe. 😉

So ein Backup macht sicher Sinn, wer weiss schon was die Zukunft bringt. Eventuell lassen sich die gespeicherten Daten auch mal bei einem anderen Social- Network importieren…

fb download 03

Geschichten aus dem Internet…

Das Bundesamt für Kommunikation BAKOM möchte mit Comic- Kurzgeschichten möglichst vielen Menschen die Gelegenheit geben über Ihr verhalten im Internet nachzudenken.

Die „Geschichten aus dem Internet“ sind Comics die von unerfreulichen Vorfällen mit dem Web erzählen. Die Comics stehen in allen Landessprachen zu Verfügung und auch in Englisch.

Die ersten Geschichte „Ich bin dann mal weg“ hat mich gleich an einen Vorfall eines Bekannten erinnert und alle Geschichten sind sicher aus der Realität heraus entstanden…

Die Comics sollten ein bisschen zum Denken ermutigen und den Usern aufzeigen, wie sich auch unerfreuliche Vorfälle aus dem Internet (oder Sozial Web) ereignen können.

Wenn ich mir die Entwicklung in der letzten Zeit so anschaue denke ich, das die „Geschichten aus dem Internet“ Comics durchaus Sinn machen und unterstützt werden sollten!

Unser gemeinsames Ziel ist es, die Sicherheit und das Vertrauen der Bevölkerung im Umgang mit den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu stärken.

Medienmitteilung zur Lancierung der „Geschichten aus dem Internet“

Quelle: www.geschichtenausdeminternet.ch

Geschichten aus dem Internet

Facebook Groups sind nun auch bei uns angekommen

Der neuste Streich von den Entwicklern rund um Marc Zuckerberg ist nun auch bei uns verfügbar. Schon seit längerem wurde darüber gesprochen, heute morgen habe ich das neue Feature in meinem Account gefunden:

FB-Gruppe-01

Mit den neuen Facebook Gruppen ist es nun möglich Content nur den Mitglieder der Gruppen zugänglich zu machen:

FB-Gruppe-02

Die Gruppe kann kann „offen“, „geschlossen“ oder „geheim“ sein, einer offene Gruppe kann jeder beitreten. Geschlossene Gruppen kann man nur beitreten indem man die Mitgliedschaft beim Admin beantragt. Das aus meiner Sicht „genialste“ Feature ist die Privatsphären- Einstellung „geheim“, den geheime Gruppen sind nicht sichtbar und User können nur manuell hinzugefügt werden. Für alle Gruppen- Einstellungen gilt, die Gruppen-News sind im Newsstream der User ersichtlich.

FB-Gruppe-05

Ein Beispiel für das ich die neuen Gruppen- Funktion brauche ist zum Beispiel meine Family Gruppe, in dieser „geheimen“ Gruppe befinden sich nur Familienmitglieder und die News, Veranstaltungen und Fotos sind nur für die Mitglieder sichtbar. Über den Gruppen Chat kann man in realtime mit den Mitgliedern chaten, die Nachrichten können aber auch zu einem späteren Zeitpunkt gelesen werden.

Bei der Grösse der Gruppen wurde von einer kleineren Zahl gesprochen, so gegen 250 Mitglieder sollen möglich sein.

Aus meiner Sicht auch ein Nachteil an dem neuen Feature ist die Möglichkeit, Freunde auszugrenzen. Bis anhin war es so, dass wenn jemand als Freund akzeptiert wurde, der Freund auch (fast) alles gesehen hat, was Du so auf Facebook treibst. Nun kann man eine Gruppe „bessere Freunde“ kreieren und so eine ausgrenzung der nicht „besseren Freunde“ vornehmen. Es ist also damit zu rechnen das bei steigender Anzahl Gruppen, die Hemmschwelle beim Akzeptieren von Freundschafts- Anfragen kleiner wird.

Mehr Infos über die Facebook Gruppen sind hier zu finden: facebook.com/groups oder im Hilfe-Bereich von Facebook.

Telefonieren im Jahre 2010

AVAYA Flare – Telefonieren wie in Raumschiff Enterprise?

Die Zukunft ist bereits da!
Als AVAYA Business Partner freuen wir uns darauf!

Infos:

Kategorien:
Archiv: